Welche Krebsmedikamente gibt es? Wie kann ich meine Nebenwirkungen der Therapie lindern? Ein paar Fragen von vielen, die wir Ihnen gerne in unserer Apotheke beantworten. Wir können nicht nur Betroffenen wichtige Infos und Tipps zur Krebstherapie und zur Einnahme von Krebsmedikamenten geben, sondern auch anderweitig die Krebstherapie unterstützen und helfen, Begleitsymptome der Krebstherapie zu lindern. Die Rolle von Apotheken wird in der Krebsbehandlung immer bedeutsamer. Wir sind daher qualifizierte Ansprechpartner vor, während und nach der Krebstherapie für Betroffene, Angehörige und deren nahestehenden Personenkreis.

Zum Wohlbefinden beitragen!

Obwohl wir als Apotheken die Gestaltung der Krebstherapie nicht beeinflussen können, können wir oftmals einen großen Teil zum Wohl des Patienten beitragen. Wir beraten Sie z.B. im Hinblick auf die Möglichkeiten, Nebenwirkungen der Therapie zu lindern und klären über einzelne Medikamente und deren Wirkung auf, denn auch die Nebenwirkungen Ihrer Krebsbehandlungen machen Patienten oft zu schaffen.

Häufig auftretende Nebenwirkungen

  • Appetitlosigkeit
  • Fatigue (Müdigkeit)
  • Durchfall
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Übelkeit
  • Immunschwäche
  • Erbrechen
  • Gliederschmerzen
  • Periphere Polyneuropathie

Therapieunterstützung aus der Apotheke

Bei uns erhalten Sie Produkte, die die Nebenwirkungen von onkologischen Therapien lindern. Wir können Ihnen somit dabei helfen, Ihre Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern, wir unterstützen Sie ebenso in der Genesung und der Bekämpfung von Folgewirkungen der Krebstherapien.

Wichtig: Jegliche Einnahme von weiteren Medikamenten oder Supplements sollten Sie unbedingt im Vorfeld mit Ihrem behandelnden Arzt absprechen.